Dienstag, 5. Juli 2016

[Festival] MUSE Hamburg 06.06.2016 - And tonight we can truly say: Together we're invincible!

Ein, - wenn nicht, DAS größte Ereignis eures Lebens... 
Viele würden jetzt bestimmt ihre Hochzeit, die Geburt des ersten Kindes oder eine bestimmte Reise im Kopf haben. 

Für mich war eines dieser besonderen Erlebnisse der 06.06.2016 in Hamburg, wo ich das erste Mal live meiner absoluten Lieblingsband lauschen durfte. Die Rede ist von Matt Bellamy, Chris Wolstenholme und Dom Howard, den Jungs von MUSE. 

Viele meiner Freunde und Kollegen kennen MUSE überhaupt nicht oder sie kennen sie wahrscheinlich nur von der Twilight Saga was der Band wirklich unrecht tut. Denn Twilight war lediglich ein kleiner Bruchteil einer tollen Bandgeschichte und überragend guter Musik. 


Bandgeschichte
Angefangen hat jeder Einzelne in einer Schulband im englischen Teignmouth bevor sich das Trio in den frühen 90igern zu der heutigen Band zusammenschlossen. Bands wie Radiohead oder Nirvana prägten damals viele Songs der Band, sowie die Haare. :) Trotz einiger Startschwierigkeiten aufgrund Matts hoher Stimme und der Individualität ihrer Musik, schaffte die Band mit Origin of Symmetry 2001 endlich ihren Durchbruch. Es folgten einige Meilensteine, u.a. als Headliner beim Rock am Ring/Rock am Park, diverse Trailersongs, Musik für die Olympischen Spiele 2012 usw. Und ja, auch wenn man die Twilight Reihe nicht unbedingt mag, - auch Twilight war eine wichtige Station der Briten. Es machte sie nochmal mehr bekannter. Wer sich den genauen Werdegang der Band einmal anschauen möchte, wird auf Wiki oder google bestimmt fündig werden.

Kopf der Band bildet das Genie Matt Bellamy, mit Hang zur Theatralik und übertriebener Selbsteinschätzung. Was aber durchaus funktioniert! So gibt es welche die lieben MUSE und ihre Musik und es gibt welche die kennen sie einfach nicht. Etwas dazwischen ist mir bisher noch nicht begegnet. Und auch wenn es hier und da Kritiken hagelt, - denn auch damit muss jede Band leben, erfolgreich sind MUSE allemal. 2008 erhielten alle Mitglieder der Band einen Ehrendoktortitel der Universität von Plymouth aufgrund ihrer Verdienste im Bereich Musik. Erst 2016 gab es einen Grammy für das aktuelle Drones Album.



Die bekanntesten oder herausragenden Lieder kurz einmal erwähnt:



und natürlich viele viele mehr...

Kurz gesagt, auch wenn ich persönlich das Drones Album zu den Schwächeren der Band zähle, wurde ich live ÜBERHAUPT nicht enttäuscht. Knaller wie "Plug in Baby," "Uprising "oder "Hysteria" wurden laut und mit solch einer Leidenschaft gespielt und auch die Bühnenshow war ein Erlebnis. Eine 360° Bühne mit rotierenden Scheiben, schwebenden Dronen, Leinwänden und Lichteffekten. Einer der besten Kritiken ist hier zu lesen. Ich kann nur sagen: Wow! Selten so ein gutes Konzert erlebt und nach meiner Hochzeit, MEIN absolutes Erlebnis!




Und um es also mit den Worten von Roger Taylor und Brain May von QUEEN beim O2 Silver Clef Award in London zu sagen: 
"probably the greatest live act in the world today."

Dienstag, 28. Juni 2016

Book Launch: "Dinopark" Michael Crichton


Autor: Michael Crichton
Originaltitel: DinoPark
Erstveröffentlichung: 1990
Umfang: 533 Seiten
Gelesene Sprache: Deutsch
Gelesene Version: Taschenbuch

Übrigens:
Bis 1998 wurde das Buch im deutschsprachigen Raum unter dem Titel „DinoPark“ veröffentlicht und gehandelt. Seither heißt das Buch auch in der deutschen Übersetzung „Jurassic Park“, wurde also an die gleichnamigen Filme angeglichen.



Klappentext

Stellen Sie sich folgendes vor: Sie kaufen für hundert Dollar eine Tageskarte, setzen mit dem Boot auf eine kleine Insel über und verbringen einen ganzen Tag in der Urzeit. Subtropische Vegetation, Erlebnisbahnen, die Sie über die ganze Insel fahren, hin zu fünfzehn verschiedene Arten von echten, lebenden Dinosauriern, riesigen und winzigen, gefährlichen und harmlosen. Ein Traum? Im Dinopark wird er unheimliche Wirklichkeit. Oder jedenfalls beinahe...

 
Erste Sätze
Das ausgehende 20. Jahrhundert erlebt einen wissenschaftlichen Goldrausch von erstaunlichen Ausmaß: die unbesonnene und überhastete Kommerzialisierung der Gentechnologie. Dieses Projekt entwickelt sich so schnell, mit so viel Geld und so wenig Kontrolle von außen, dass seine Dimensionen und Implikationen noch kaum zu begreifen sind.

Rezesion
In einer Küstenregion von Costa Rica geschehen im Jahre 1989 merkwürdige Dinge.
Ein kleines Mädchen wird am Strand von einer ungewöhnlichen kleinen Echse gebissen und stirbt beinahe an einer allergischen Reaktion, auch aus anderen Gegenden Costa Ricas werden Echsenbisse gemeldet. Betroffen sind fast ausschließlich schlafende Kleinkinder, es kommt dabei sogar zu einigen Todesfällen.

Zur gleichen Zeit wird der Paläontologe Alan Grant, gemeinsam mit seiner Assistentin Dr. Ellie Sattler, dem Anwalt Donald Gennaro und dem Mathematiker Ian Malcolm ein Wochenende lang eingeladen einen Vergnügungspark zu überprüfen, der seine Tore ein halbes Jahr später öffnen soll. Ziel ist es, den Park für sicher einzuschätzen. Keiner der Betroffenen ahnt, dass es sich hierbei um die "Touristenattraktion" handelt. Der Multimillionär John Hammond hat es nämlich geschafft, die größten Tiere der Welt, zu klonen - die Dinosaurier.

Wie könnte es anders sein... , menschliches Versagen und die unkontrollierte Verkettungen einiger Umstände (sprich, die Chaostheorie) sorgen für den entsprechenden Thrill und die gute Story. Denn wie sollte es auch anders sein, wenn ausgestorbene Ur Riesen und die profitgierige Spezies "Mensch" aufeinander stoßen?

Fazit
„DinoPark“ ist meiner Ansicht nach "das Buch" von Michael Crichton. In diesem Buch schafft der leider bereits im November 2008 verstorbene Autor die perfekte Symbiose aus Science, Fiction und Thriller, kombiniert zu einem wahren Meisterwerk. Das alles liest sich nicht nur fantastisch – es hat dazu beigetragen, die Fantasie einer ganzen Generation anzuregen. Dinosaurier in dieser Form hat es nie vorher gegeben. Als Kind stand man bewundernd, fast ehrfürchtig vor den großen Skeletten im Museum oder den tollen Nachbauten im Dinopark. Eine fremde alte Welt.

Die Warnung allerdings, die dem Buch zugrunde liegt, wurde damals kaum zur Kenntnis genommen, sondern – im Gegenteil – sogar die Hoffnung geschürt, dass das, was Crichton hier geschrieben hat, durchaus möglich wäre.

Was DINO PARK so interessant macht, ist, dass uns vor Augen geführt wird, was alles passieren könnte, wenn der sehr unwahrscheinliche Fall eintreten sollte, dass es wirklich jemandem gelänge, Dinosaurier wieder zum Leben zu erwecken. Könnte ein solches Projekt überhaupt funktionieren, welche Faktoren müssten dabei berücksichtigt werden? Crichton gelingt es hier wie in keinem anderen seiner Bücher, Wissenschaft und Fiktion so miteinander zu verknüpfen, dass der Leser sich von den Ausflügen in die Wissenschaftsgeschichte ebenso unterhalten fühlt wie von der eigentlichen Handlung. So erfährt man etwas über die Anfänge der Paläontologie, über ein paar der populärsten Dinosaurierforscher und bekommt obendrein die Grundzüge der Chaostherorie erklärt. Letzteres hat einen ganz besonderen Reiz, was daran liegt, dass Crichton mit Ian Malcolm, dem unkonventionellen Chaosforscher, der Schwarz trägt, weil er sein Leben nicht mit Kleiderfragen verschwenden will, eine seiner liebenswertesten Romanfiguren geschaffen hat. Nebenbei bemerkt geht er mit seinen Figuren nicht eben zimperlich um, und die Tatsache, dass nicht nur Randfiguren die Insel nicht mehr lebend verlassen, lässt die Handlung glaubhafter erscheinen.

Vor unserem geistigen Auge werden Tyrannosaurus Rex, Apatosaurus, Triceratops, Maiasaura und Velociraptor wieder lebendig und bevölkern die Isla Nublar mit ihrer Gegenwart. Sie sind die wahren Hauptfiguren von DINO PARK, die unvermittelt in eine Welt katapultiert wurden, die sich grundlegend von ihrer eigenen unterscheidet, die vor 65 Millionen Jahren unterging. Ihre Begegnung mit der Spezies "Homo sapiens" konnte nur chaotische Folgen haben.

DINO PARK ist einer der Romane, die man nicht aus der Hand legen kann, wenn man sich einmal in die Geschichte vertieft hat. Er mag streckenweise etwas "technisch" anmuten, ist aber insgesamt eine der spannendsten Stories rund um ein wissenschaftliches Thema, die jemals geschrieben wurden. Einer der besten Romane der 90er Jahre von einer Qualität, die der Autor seither leider nie wieder erreicht hat. Absolut lesenswert. Ein Buch über die Grenzen der Wissenschaft.




 "Gott erschafft Dinosaurier. Gott vernichtet Dinosaurier. Gott erschafft Adam. Adam vernichtet Gott. Adam erschafft Dinosaurier."
- Ian Malcom

 "Dinosaurier frisst Adam. Und Eva regiert die Welt."
- Dr. Ellie Sattler




Montag, 13. Juni 2016

A hurricane: Monday Thoughts #39 When will we learn to appreciate animals?




Einen guten Montagmorgen, wünsche ich euch!

Geht es euch auch so, dass ihr momentan gelähmt seid, von so vielen schlimmen Bildern die in der Welt passieren? Ich überlege mir mittlerweile sogar meinen Facebook Account zu löschen. Freunde mit denen ich in Kontakt bleiben möchte, sind eh in meinem Handy gespeichert. Bilder über Essen, Urlaubsorte und den immer wiederkehrenden Selfies sind auf Dauer auch irgendwie langweilig. Was mich viel mehr erschüttert, ist der scheinbar tägliche respektlose Umgang mit dem Leben allgemein und vor allem dem Leben von Tieren.


Bilder von Hundewelpen die mit Belustigung einer Phyton zum Frass vorgeworfen werden, am Baum aufgehängten Hunden, bei lebendigen Leib geschredderten Küken oder mit einem Auto zu Tode geschliffenen Katzen lassen mich oft weinend und unverstanden zurück. Sind das wirklich nur noch Einzelfälle? Oder habe ich nicht das Gefühl, dass diese Bilder immer mehr und auch immer grausamer werden? Wann hat der Mensch den Respekt vor Tieren verloren? Oder gab es ihn niemals?

Wenn man die aktuelle Weltlage betrachtet, ist natürlich eh momentan der Wurm drin. Es wird auch bestimmt nicht besser werden. Der höfliche Respekt untereinander, gegenüber Frauen, oder bestimmten Kulturen ist aktuell mal wieder auf dem Tiefpunkt angelangt. Sollte es mich also verwundern, dass das Leben von wehrlosen Geschöpfen noch weniger respektiert wird?

So viele Tierarten sind bereits auf der sog. roten Liste. Viele unserer Kinder werden bald wunderschöne Tiere wie den Koalabären, den Pandabären oder den Amur-Tiger nicht mehr in freier Wildbahn oder in Zoos bestaunen können. Bei vielen anderen Tierarten sieht es ähnlich aus. Elefanten und Nashörner werden nach wie vor wegen ihrer Stoßzähne oder ihres Horns wahllos abgeschlachtet. Ein neuer Volkssport für versnobte Reiche ist es nun auch noch, nur noch aus Trophäen Geilheit Löwen, Elefanten und Nashörner (sprich, aus Langeweile & "weil wir es eben können") zu erschießen. Shitstorm: ja, aber wurde dieses wahllose Töten auch gerichtlich geahndet? Warum wird beispielsweise die Strafe für Tierquälerei immer noch in so wenig Geld aufgewogen? Eine getötete trächtige Stute wurde mit 1500 € bestraft, doch was ist mit den Besitzern die das arme Tier vorgefunden haben? Einfach ein neues Pferd kaufen und das Geschehene vergessen?


Dabei sind Tiere so dankbar, wenn man sie gut behandelt. Ich brauche nur in das Gesicht meiner Katzen zu schauen, wenn ich sie beachte, sie streichle oder mit ihnen spiele. Tiere kennen keinen Neid, keinen Hass, keine Missgunst. Sie töten um zu überleben. Ihr Instinkt sagt ihnen, dass sie überleben und ihre Art schützen müssen. Kein Tier würde ein anderes aus Grausamkeit töten, aus Gewinnbringung oder gar aus Langeweile.

Hier scheint wohl die Tierwelt nach wie vor dem Menschen einiges voraus zu haben...?
Wann fangen wir endlich damit an, die Natur und ihre Lebewesen zu schätzen?

Habt eine schöne Woche,

eure


Sonntag, 15. Mai 2016

A butterfly: Blue jeans and the Patches (A Fashion Project)



Mein Fashion Projekt "Blue Jeans ..." geht heute in die nächste Runde. Ich war schon sehr gespannt, wie es werden würde.

Mein Plan B würde wie folgt aussehen:
Wer wie ich ein Kind der 90iger ist, kennt sie noch... 
Die Aufnäher, sog. "Patches" mit Smileys, Blumen, Totenköpfen und natürlich Nirvana. Ich muss gestehen, ich fand sie schon immer sehr cool. Nun sind sie dank eines glücklichen Zufalls wieder in Mode. Besonders angesagt ist es diese auf bereits zerschlissene Jeans zu bringen, eben um den "Damaged Look" á la Kurt Cobain gebührend zu unterstreichen. Ich wollte jedoch nicht wieder eine Boyfriend Jeans dafür benutzen, sondern eine gut sitzende Röhre mit einigen Rissen. 

Das Projekt
Zuerst wollte ich eine Jacke ganz getreu der neuen Instyle Inspiration. Ich habe mich schlussendlich doch für eine Jeans entschieden. Die Patches sollten gut versetzt auf den Oberschenkeln platziert sein. Vorbild diente mir dieses tolle Pinterest Bild. Nicht zu viel, aber dennoch auffallend:



To do
Ziel war es also eine passende Röhre mit Löchern zu suchen. Hier wollte ich darauf achten, dass die Waschung an den Oberschenkeln heller war, als an den Seiten. Dies streckt optisch das Bein und macht damit schlanker. ZARA hat immer sehr schöne Jeans, - diese ist es dann also geworden.


Patches, über Patches ...
Zeit sich um die Aufnäher, sprich - Patches zu kümmern. Rossmann hat mittlerweile ganz viele wieder im Angebot. Ansonsten sind sie natürlich auch über Amazon & Co. zu bekommen. Ich wollte farbige und coole Patches! Totenköpfe, Nirvana, Smileys, alles was mich mit den 90igern verbindet und womit ich mich identifizieren kann. Ein Patch kostet so um die 3-4 Euro. Bei Rossmann ist es etwas günstiger.

Nun ging es also an die Arbeit. Es galt die richtige Position der Patches zu finden und sie dann alle ganz einfach mit dem Dampfbügeleisen kurz aufzubügeln.

Resultat 
So sieht das Ganze nun aus... 

Ich bin Mega stolz und freue mich mein selbst designtes Stück endlich auszuführen.




Wie findet ihr mein Fashion Projekt "Blue Jeans mit Patches?" Seid ihr auch so begeistert wie ich von dem aktuellen Modetrend? 

Eure, 

Sonntag, 1. Mai 2016

A butterfly: Wishes May ☆

Dichter und Sänger besingen den Mai als "Wonnemonat", in dem es endlich Frühling wird. 

Kein Wunder: Endlich darf man seine Terrasse bepflanzen, öfter mal einen Spaziergang in der Sonne machen und die Kleidung wird wieder farbenfroher und luftiger. :) 

Meine Wünsche für den Mai sind sehr auf das Thema "Mode" ausgelegt. Ich hatte einfach mal wieder Lust zu shoppen und mehr Geld für den Kleiderschrank zu investieren. Schande über mich! :-P

Wishes May


  1. Ich wollte unbedingt noch ein paar Jacken zum wechseln für den Frühling. Also brauchte ich noch einen blauen Trenchcoat (einen hellen habe ich bereits :), falls ich dunkle Sachen tragen würde. Bei ZARA gibt es aktuell einen wunderschönen Marineblauen Trench, der mir auf Anhieb gefallen hat. 
  2. Ein weiteres schöne Stück habe ich bei S.Oliver gefunden: einen camel farbigen Mantel aus Velourslederoptik. Leider ist dieser aktuell überall ausverkauft. Ich habe einen Ahnlichen mit Knöpfen bei Clothes gefunden. Dazu passende Ballerina gab es diesen Monat auch. :)
  3. Endlich ist wieder Rock-Zeit angesagt! Ich liebe Röcke und habe dieses sportive dunkelblaue Exemplar mit Gürtel bei Esprit gefunden. Über Amazon bekommt ihr ihn sogar etwas günstiger.
  4. Wer meinen Blog verfolgt weiß, dass ich nun regelmäßig schwimmen gehe. Da meine Freundin leider krankheitsbedingt länger ausfiel, bin ich auf die Idee gekommen, mir einen wasserdichten MP3 Player zu besorgen. Da ich auch noch Geburtstag hatte, habe ich ihn mir einfach gewünscht. Der Bikini Figur steht nun nichts mehr im Weg! 
  5. Durch die Blogger Parade "Eiskönigin" habe ich mich in den wunderschönen Lidschatten "Frostbite" von NYX verliebt. Ich wurde schon mehrfach auf ihn angesprochen. Leider ist er mir runtergefallen und ich war schon ganz verzweifelt, da er im Geschäft immer nicht zu kaufen ist.  Ein tolles fliederfarbenes helles Blau, was perfekt zu meinen hellblauen Augen passt. Online bei Douglas bekommt ihr ihn noch.
  6. Leider ist mein Wimpernserum von M2 Beauté zur Neige gegangen. Auf Anraten von vielen Freundinnen probiere ich nun das Revitalash aus. Auch dies bekommt ihr von Douglas, - aktuell limitiert in der Probiergröße.
  7. Kennt ihr das? Wir schleppen soviel Zeugs in unseren Handtaschen herum und wenn man etwas sucht, findet man es nicht. Es wurde also mal Zeit für eine neue größere Kosmetiktasche. Ich habe mich für ein schlammbraunes Täschchen entschieden, passend zu meinem Portemonaie von BREE. 
  8. Frühlingszeit: Zeit für Slipper, Ballerinas und Co. Ich habe mir passend zu meinem Veloursmantel camel farbige Ballerina von Tommy Hilfiger und rote Ballerina ebenfalls aus Veloursleder von Buffalo gekauft. Auch wenn ich kein so "riesiger" Fan von den flachen Schuhen bin, trage ich sie manchmal ganz gerne. Sie sind praktisch, bequem und passen sowohl zu Jeans als auch zum Rock.
  9. Angefixt mal wieder leider über Instagram, habe ich mir die erste Please Baggy Jeans P78 gekauft. Nicht ganz günstig, aber ich freue mich schon sehr sie zu tragen. Sie soll superschlanke Beine zaubern.
  10. Zu guter Letzt gab es noch eine neue Uhr. Ich konnte meine Strass besetzte MC nicht mehr sehen, und wollte eine schlichte silber farbige Uhr. Fossil bietet hier immer eine nette Auswahl zu recht erschwinglichen Preisen.
Der nächste Monat wird hoffentlich deutlich weniger "klamottentechnisch" ausfallen, es steht der Geburtstag vom Liebsten an, das lang ersehnte MUSE Konzert und ein neues Sofa.

Wie gefallen euch meine Wünsche? Was habt ihr für Mai auf euren Wunschzettel?

Eure, 


Donnerstag, 21. April 2016

Fitness: Swimming, - something for old Ones?

Hallenbad Bad Nenndorf ©heinze.de

Seit November schwimme ich nun regelmäßig 2x pro Woche. Zeit, einmal für euch ein Résumé zu ziehen. Werde ich es weiterhin als Sportart praktizieren? Definitiv! Würde ich es auch weiterempfehlen? Unbedingt!

Hartnäckig hält sich das Vorurteil: Schwimmen sei nur etwas für Langweiler oder alte Leute, und hat mehr mit Kacheln zählen, als mit Sport zu tun.  Im Sommer gerne als Erfrischung angenommen, wird es im Winter als langweiliger Rentnersport abgetan. Die schlichte Eintönigkeit hält nämlich gerade viele junge Menschen davon ab, ins kalte Nass zu springen. 

Dabei gibt es genug gute Gründe, ins Wasser zu springen:
  • Schwimmen ist ein gelenk- und bänderschonendes Training. Für Menschen mit Übergewicht, Muskelkrankheiten oder Arthrose ein angenehmer Sport, der wenig belastet und dennoch alle Muskeln beansprucht.
  • Schwimmen beansprucht den gesamten Körper, bei dem alle großen Muskelgruppen trainiert werden.
  • Schwimmen stärkt die Kondition und damit die Leistungsfähigkeit, sprich - Ausdauer.
  • Mit sogenannten Paddles für die Hände kann man auch im Wasser Krafttraining durchführen.
  • Schwimmen stärkt das Herz-Kreislaufsystem.Durch den Temperaturunterschied im Wasser wird der Stoffwechsel angekurbelt.
  • Wer schwimmt, verbrennt viele Kalorien. Die Angaben darüber variieren allerdings. Es heißt, eine halbe Stunde schwimmen, entspreche etwa einer Stunde Fitnesstraining im Studio. Grund dafür ist unter anderem der Wasserwiderstand, sowie die Anpassung des Körpers an die Wassertemperatur. Um die Körpertemperatur zu regulieren, muss nämlich viel Energie aufgewendet werden.
Bereits in meinem Alter muss man sich Gedanken über die körperliche Fitness machen. In einem Bürojob, wo man 90% des Alltags sitzt, sind Bandscheibenvorfälle und Rückenleiden leider vorprogrammiert. Nach einem langen Arbeitstag merkte man einfach an den Schultern die ungesunde Sitzhaltung und die mangelhafte Bewegung. Also wurde mir schnell klar, ich muss etwas für mich tun.

Ich bin z.B. ein großer Fan vom Fahrrad fahren. Leider kann man jedoch nicht immer fahren. Fitnessstudio kam für mich auch nicht in Frage, da ich es nicht mal so eben vor der Haustür habe. Die Überlegung war also wie bereits in einem vorigen Beitrag erwähnt, für mich das schwimmen neu zu entdecken. Als Kind gehasst, habe ich schnell wieder in den alten Rhythmus und Können gefunden und gemeinsam in der Gruppe macht es auch noch Spaß. Bahnen schwimmen kann eintönig sein, muss es aber nicht. Ich finde es in einer netten Begleitung sogar alles andere als eintönig. Zumal, man ja auch die Möglichkeit hat, hier den Stil zu wechseln oder auch das Tempo.

Brust, kraulen oder Rückenschwimmen?
Lange habe ich mich mit Artikeln diesbezüglich beschäftigt. In jedem Bericht wurde eines deutlich:  Jede Schwimmart ist gesund und sollte je nach Lust und Können betrieben werden. Wenn ihr lieber nur Brustschwimmen praktizieren möchtet, dann nur zu. Macht euch natürlich bewusst: Beim Brustschwimmen und Kraulen trainiert ihr natürlich vorrangig die Oberarme und Brustmuskulatur. Rückenschwimmen, wie das Wort schon sagt, tut eurem Rücken gut. Alles in allem, ist jedoch keine der Schwimmarten verkehrt oder trainiert "nur" eine Muskelgruppe.

Auch tolle Schwimmkurse wie Aqua Jogging, Aqua Fitness oder Aqua Zumba werden von vielen Bädern mittlerweile angeboten.

Einsam oder gemeinsam?
Auch hier kann ich euch aus eigener Erfahrung sagen, "alleine" muss man mögen. Hierfür gibt es sogar bereits wasserfeste MP3 Player, mit denen man ohne Probleme schwimmen, tauchen oder surfen gehen kann. Diese sind u.a. über Amazon zu bekommen. Mit der Lieblingsmusik im Ohr geht auch alleine schwimmen ohne langweilig zu werden. In der Gruppe ist es für meinen Geschmack jedoch lustiger, da man sich unterhalten und auch gegenseitig anspornen kann.

Abnehmen, - leicht gemacht?
Definitiv jein. Wer eine schnelle Lösung für Gewichtsverlust sucht, ist beim schwimmen evtl. nicht so gut aufgehoben. Dies ist natürlich immer sehr gewichtsabhängig. Auch hier muss ich aus eigener Erfahrung sagen, ich habe zu Anfangs nichts an Gewicht verloren, sondern eher an Umfang. Mein Körper sah nach einiger Zeit dafür jedoch drahtiger und athletischer aus. Meine Freundin hingegen hat alleine durch Aqua Fitness und Schwimmen rund 20kg in 4 Monaten abgenommen. Dies ist Person zu Person verschieden. Durch das Aufbauen der Muskeln könnte man sogar anfangs erst ein wenig zunehmen.

Power Training oder chillig?
Wie oft sollte man nun schwimmen, um erste Ergebnisse zu erzielen? Auch hierfür kann ich euch keinen festen Plan anraten. Der eine kann sich jeden Tag eine halbe Stunde einräumen, ein anderer jede Woche 2x je 1-2 Stunden. Wichtig ist hierbei: Integriert es in eure Woche fest ein und haltet daran fest. Ich trainiere mittlerweile 2x die Woche jeweils 1-1,5 Stunden, zusätzlich zu einer halben bis einstündigen Fahrradtour am Wochenende. Mittlerweile bin ich ausdauernder, fitter, mein Rücken und Schultern tun weniger weh und mein Körper fühlt sich fester an. Durch eine gesunde Ernährung könnt ihr auch an eurem Gewicht etwas tun.

Schwimmen ist also kein bisschen etwas für alte Leute. Sog. "Bojen" gibt es natürlich auch noch nach wie vor im Becken. Sie treiben meistens an der Wasseroberfläche und unterhalten sich über Nähkurse. :)

Zeit, es ihnen zu zeigen und an ihnen vorbei zu sausen! :-P

Hallenbad Bad Nenndorf ©heinze.de

Montag, 18. April 2016

A hurricane: Monday Thoughts #38 You're my best friend



Guten Morgen ihr Lieben, 

kennt ihr das? Ein kleiner Streit, ein Missverständnis und schon ist aus mit einer langen Freundschaft. Man hat sich auf einmal nichts mehr zu sagen, geht sich aus dem Weg. Die Person die einen jahrelang begleitete, ist auf einmal wie ausradiert. Ich musste vor einigen Jahren diese schmerzhafte Erfahrung machen. 

Gestern nach einer gefühlten Ewigkeit, - um genau zu sein nach drei Jahren, traf ich mich wieder, das erste Mal seit dem. Und auf einmal war alles wieder da. Dieselbe Vertrautheit, dasselbe gemeinsame Lachen. Was haben wir bloß getan? Was ist überhaupt passiert? 

Lange saßen wir da, und waren über uns selbst verärgert, es überhaupt soweit kommen zu lassen. Wir schworen uns, niemals wieder sollte so etwas zwischen uns kommen. 

Gedanken fegten durch meinen Kopf. Das Leben ist mittlerweile so kostbar geworden. Wer weiß wie lange man selbst noch auf diesen wunderbaren Planeten bleiben darf, und dann machen wir es uns selbst schwer, meist nur durch gekränkte Eitelkeit. Anstatt zum Telefon, oder Handy zu greifen, oder uns in das Auto zu setzen, um ein klärendes Gespräch zu führen, lassen wir es lieber zu, dass so viel Zeit uns trennt. Verletzt zieht man sich in sein Schneckenhaus zurück, um Wunden zu lecken und im Selbstmitleid zu baden. Was sind wir Menschen doch für egoistische Bastarde! 

Eines ist mir gestern bewusst geworden:
Freundschaft, ist genau wie die Liebe ein so sensibles Pflänzchen, welches immer wieder neuer Pflege bedarf. Man darf sie nicht als selbstverständlich ansehen. Man muss sich immer wieder neu mit ihr arrangieren. Aber wenn man das tut, ist sie das Wertvollste was unser Leben zu bieten hat!



Oh, you're the best friend 
That I ever had 
I've been with you such a long time 
You're my sunshine 
And I want you to know 
That my feelings are true 
I really love you 
(Ooh) Oh, you're my best friend


Habt eine wunderbare Woche!

Xoxo, 





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...